Gemeinde Warmsroth & Wald-Erbach
Gemeinde Warmsroth & Wald-Erbach

Warmsroth – Wald-Erbach

Dorfgemeinschaftshaus

Das Dorfgemeinschaftshaus wurde ursprünglich als Schulgebäude errichtet; Baubeginn war im Jahre 1962. Nach der Fertigstellung wurde das Gebäude von 1965 - 1968 als Grund- und Hauptschule für Warmsroth genutzt. 1968 übernahm Stromberg als Schulträger das Gebäude, in dem bis 1985 Schüler der Stromberger Schule unterrichtet wurden. Die frühere Warmsrother Schule in der Bergstrasse, auch als "Alte Schule" bekannt, ging 1969 in Privatbesitz über.

Im Jahre 1985 wurde das Gebäude an die Ortsgemeinde Warmsroth zurückgegeben und fortan als Haus der Gemeinde bzw. Dorfgemeinschaftshaus genutzt. 1991 - 1992 erfolgten erforderliche Umbau- und Renovierungsarbeiten, im Jahre 1995 wurde das Gebäude um einen Anbau erweitert.

Seither wird das Dorfgemeinschaftshaus für unterschiedliche Zwecke genutzt. Das Gebäude ist der Ort für verschiedene Veranstaltungen der Ortsgemeinde. Die Räumlichkeiten werden für Sitzungen des Gemeinderats genutzt, und dienen u.a. auch als Wahllokal. Hier befindet sich das Büro des Ortsbürgermeisters sowie die Bücherei.

Auf dem Dach des Dorfgemeinschaftshauses ist seit 1.12.2006 eine Photovoltaikanlage (23,84 KW) in Betrieb. Die Ortsgemeinde Warmsroth war damit eine der ersten öffentlichen Institutionen in der Region, die sich auf dem Gebiet moderner Energiegewinnung engagierte. Die Investitionen von ca. 145.000 Euro erbringen z.Zt. eine Rendite von ca. 7% (Stand: 31.12.08).

Anmietung von Räumen

Die Räume des Dorfgemeinschaftshauses können auch von Privatpersonen, Vereinen oder Gruppen aus Warmsroth angemietet werden. Solche Nutzung wird geregelt durch eine von der Ortsgemeinde beschlossene Nutzungs- und Gebührenordnung.

Anfragen zur Verfügbarkeit und Anmietung per eMail an Anfrage DGH
DGH Gebührenordnung (pdf Datei)
DGH Nutzungsordnung (pdf Datei)